Richard Wagner Museum

Richard Wagner war einer der berühmtesten Komponisten der Musikgeschichte. Er wählte während sechs Jahren (1866–1872) das Tribschener Landhaus am Vierwaldstättersee zu seiner Wohn- und Wirkungsstätte. Das Landhaus, in dem Wagner eine Vielzahl seiner Werke schuf, ist heute als Museum zugänglich. Fotografien, Gemälde und ein wertvoller Bestand an Partituren und Briefen erzählen vom Leben und Werk des Künstlers. Das Prunkstück der Sammlung ist der Erard-Flügel, worauf Wagner unter anderem «Die Meistersinger von Nürnberg» vollendet hat. Noch heute finden auf diesem Flügel Konzerte statt. Neben der Wagner-Ausstellung gibt es wechselnde Sonderausstellungen. In diesen werden Aspekte zum Wirken und zum Umfeld von Wagner aufgearbeitet und erfahrbar gemacht. Auf dem Vorplatz des Museums lädt das Sommercafé (Mai bis September bei trockener Witterung) zum Verweilen und Geniessen ein. Besuchen Sie uns!

Anreise

Anfahrt mit dem Auto: vom Bundesplatz die Tribschenstrasse stadtauswärts fahren, der Ausschilderung folgen
Anfahrt mit dem Bus: ab Bahnhof mit den Linien 6, 7 oder 8 / Haltestelle: Wartegg
Anfahrt mit dem Schiff: von April bis Oktober am Nachmittag bis Tribschen

Geöffnet

Dienstag bis Sonntag: 10.00–12.00 Uhr und 14.00–17.00 Uhr
Montag geschlossen, ausser Oster- und Pfingstmontag
Das Museum ist über den Winter, vom 1. Dezember bis 14. März, geschlossen