Kloster St.Urban

Die Kirche sowie die Konventbauten von St. Urban gehören zu den herausragendsten Zeugnissen der zisterziensischen Baukunst und Kultur in der Schweiz. Die imposante Klosterkirche mit der markanten Doppelturmfassade ist eingebunden in die Klosteranlage. Das Chorgestühl mit der geschnitzten Bilderbibel gilt als grosses künstlerisches Werk. Die Barockorgel mit 2500 Pfeifen und einem monumentalen Orgelprospekt gehört europaweit zu den bedeutendsten. Reich verziert ist der Hochaltar, der dem lichtdurchfluteten Kirchenraum eine beeindruckende Optik verleiht. Über das grösste Barock-Treppenhaus der Schweiz erreicht man den mit noblem Stuck ausgestatteten, prunkvollen Festsaal. Die stimmungsvolle Bibliothek mit den kunstvoll geschnitzten Eichensäulen ist ebenso ein Anziehungspunkt. Das Barockjuwel der Luzerner Landschaft ist von einer prächtigen Parkanlage umgeben. St. Urban präsentiert sich als historisch, architektonisch und landschaftlich ausgesprochen interessant. Ausstellung mit Tonbildschau.

Anreise

Bus: ab Reiden, Zell und Zofingen
Bahn: ab Langenthal
Auto: Autobahn A2 / Ausfahrt Reiden, A1 / Ausfahrt Niederbipp oder Rothrist

Geöffnet

Klosterkirche: freie Besichtigung ganzjährig
Führungen Klosterkirche und Konvent: nach Voranmeldung ganzjährig