Museum zur Ronmühle

Die 400-jährige Ronmühle in Schötz beherbergt die rund 7000 Objekte zählende Sammlung des 2002 verstorbenen Posthalters Paul Würsch. Er selbst bezeichnete Haus und Sammlung als «Asyl für kulturelles Strandgut». In der speziellen Atmosphäre der alten Zimmer leben religiöse und magische Dinge, Kuriositäten, Werkzeuge, technische Altertümer und Gegenstände des alltäglichen Lebens aus mehreren Jahrhunderten weiter. 

Für Gruppen bis 100 Personen kann der ehemalige Mühlenkeller samt gekiestem Aussenplatz mit oder ohne Führung gemietet werden.

Anreise

Bahn: Haltestelle: Willisau oder Nebikon
Postauto: Nebikon–Schötz–Willisau / Haltestelle: Schötz St. Mauritz

Geöffnet

Von Mai bis Oktober jeden ersten Sonntag des Monats 14.00–17.00 Uhr oder nach Vereinbarung